Was gibt es Neues?

LOGOTHERAPIE

Die Reihe der Neuauflagen der viel gelesenen Taschenbücher von Elisabeth Lukas wurde fortgesetzt: 

Souveränität und Resilienz - Tragödien in einen Triumph verwandeln.
Jederzeit kann das Schicksal mit niederschmetternder Wucht zuschlagen. So erging es Viktor E. Frankl, der ins KZ kam und seine gesamte Familie verlor. Er überlebte zwar, doch musste er sich von einem „Bündel Elend“ wieder emporarbeiten und wurde ein berühmter Wissenschaftler. Ein Beispiel dafür, wie man sich seelisch regenerieren kann. Es glimmt ein geistiger Funke im Menschen, der selbst von Tragödien nicht auszulöschen ist …

Weisheit als Medizin - Logotherapie bei Tinnitus, chronischen und unheilbaren Krankheiten.
Manche Krankheiten sind hartnäckig. Muss man sich deshalb mit seinen Einschränkungen und Blessuren abfinden? Die Logotherapie zeigt uns, wie wir uns trotzdem geistig über so manche Misslichkeit erheben, Schwächen ertragen, Chancen entdecken können. Kein chronisches Leiden kann uns wirklich daran hindern, ein sinnerfülltes und zufriedenstellendes Leben zu führen.


Bei uns erscheint die erweiterte und neue Entwicklungen des ICD berücksichtigende 4. Auflage ihres "Lehrbuch der Logotherapie." Das einzige Lehrbuch der Logotherapie weltweit!

 

KLAGENFURTER INTERDISZIPLINÄRES KOLLEG

In dieser neuen Buchreihe werden die Ergebnisse einer akademischen Novität publiziert, des „Interdiziplinären Seminars“. Diese neue Einrichtung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt hat zum Ziel, die Studierenden an die interdisziplinäre Auseinandersetzung mit Sichtweisen verschiedener Wissenschaftsdisziplinen heranzuführen und sie dadurch für die komplexen Problemstellungen in der Praxis zu sensibilisieren. 

2020 erscheint ein weiterer Band, der dem Thema "Digitalisierung" gewidmet ist, herausgegeben von Prof. Gerald Reiner und Dr. Horst Peter Gross.

 

FERDINAND TÖNNIES

Das Werk des visionären deutschen Soziologen wird besonders gepflegt und aufbereitet von der Ferdinand-Tönnies-Arbeitsstelle am Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Leitung Prof. Dr. undefinedArno Bammé. Zuletzt erschienen in der Reihe "Materialien" der Band 37 "undefinedSoziologische Schriften 1929 - 1936"

Ergänzend erschienen in der Reihe Tönnies im Gespräch die Neuauflage des klassischen Buches von Cornelius Bickel "Soziologie als skeptische Aufklärung zwischen Historismus und Rationalismus" (Bd.11). Mehr unter: Neuerscheinungen ...

 

DIE REIHE RUDOLF GOLDSCHEID - WERKE

Der österreichische Soziologe Rudolf Goldscheid (1870-1931) ist einer der Gründungsväter des Faches im deutschen Sprachraum und war die treibende Kraft im Entstehungsprozess der „Deutschen Gesellschaft für Soziologie“. Abgesehen von Ferdinand Tönnies, der ihm sehr verbunden war, ist wohl kaum einer der frühen Soziologen so häufig missverstanden worden wie Rudolf Goldscheid.
Seine „anthropozentrische Systemtheorie der sozialkulturellen Evolution“ (Mikl-Horke) beginnt erst heute, angesichts der „ökologischen Frage“ und der damit einher gehenden Nachhaltigkeitsdiskussion, ihre eigentliche Wirkung zu entfalten. Die fünfbändige Werkausgabe stellt sich der Aufgabe, Unkenntnisse zu beheben und Missverständnisse auszuräumen.

Yearbook 2011 of the Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society

Yearbook 2011 of the Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society
Erschienen in der Reihe: Technik- und Wissenschaftsforschung, Band 62
2012
320 Seiten,
ISBN: 978-3-89019-688-6
EUR[D] 40,00
Der Band erhält - in englischer Sprache - die Ergebnisse der jährlich am Interdisziplinären Kolleg für Wissenschafts- und Technikforschung der Universität Klagenfurt, einem internationalen Wissenschaftskolleg, durchgeführten Vorträge internationaler Nachwuchswissenschaftler aus unterschiedlichen Bereichen der Technik- und Wissenschaftsforschung. Bisher erschienene Bände der Schriftenreihe (in gleicher Ausstattung): YEARBOOK 2010; 2009; 2008; 2007; 2006; 2005; 2004; 2003; 2002; 2001 of the Institute for Advanced Studies on Science, Technology & Society (Arno Bammé, Günter Getzinger & Bernhard Wieser, eds.) - alle: München/Wien: Profil-Verlag

The Yearbook 2011 contains contributions by the Research Fellows, Visiting Scholars and Guest Lecturers of the Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society (IAS-STS) in Graz, Austria.

It also constitutes the annual report of IAS-STS for the academic year 2009/2010. The main issues of this Yearbook are:

– Agricultural Biotechnology

– Cultural Studies of Technology

– Democratization of Science & Technology

– Energy & Climate Change

– Epigenetics

– Gender, Science & Technology

– Genetic Testing

– History of Science & Technology

– Philosophy of Science & Technology

– Photovoltaics

– Renewable Energy

– Science & Technology Studies

– Sociology of Science & Technology

– Synthetic Biology

– Technology Assessment

– Technology & Sustainability

– Technology Policy

– Wind Energy

Contents

Arno Bammé

Science, Technology, Society: Prologue Gender and Technology

Monica Obreja

Things Could or Should be Otherwise?  Reflections on How Not to Black-Box an Identity

Genetics and Biotechnology

Gloria Adduci

Economic Considerations on Agricultural Biotechnology in Developing Countries

Ute Kalender

Epigenetic Concepts of Environment

David Mercer

Human Practices and the Challenges of Upstream Engagement in Synthetic Biology?

Gülsevim Evsel

Neither an ‘Enhancement’ nor ‘Elimination’:  A Further Eugenic Route Towards PGD

Energy, Climate, and Sustainability

Anne Maassen

Photovoltaics on Existing Buildings in Barcelona and Paris:  Emerging Forms of Socio-Technical Organisation in Urban Energy Provision

Sarolta Németh

Wood Energy and a ‘Networked Periphery’ in Eastern Finland

Fotini Tsaglioti

Wind Power Automation Technology in Historical Perspective: From Pre-Industrial European Windmills to Inter-War Automatic American Wind Generators

Lech W. Zacher

Toward Democratization of Science and Technology Spheres.  Some Opportunities and Problems

Science Studies

Anne-Sophie Godfroy-Genin

International Comparisons in Science Studies: What and Why Do We Compare?

Review 2009/2010—A Report on Fellowships and Events ...

About the Authors